Zweites Spiel, erster Sieg

06.09.2017

Im 4.-Liga-Derby Ebnat-Kappel I – Wattwil Bunt IIa gab es nach kampfbetonten 90 Minuten einen klaren Sieger. Unser Team feierte mit 3:0 (2:0) den ersten Saisonsieg, die Gäste kassierten im dritten Spiel ihre zweite Saisonniederlage.

Verdiente Pausenführung
Bei Derbys ist die Motivation traditionsgemäss hoch. Da machte die Partie vom Dienstagabend keine Ausnahme. Die Teams versuchten mit hoher Laufbereitschaft und spürbarer Spielfreude das Spiel an sich zu reissen und die entscheidenden Akzente zu setzen. Besser gelang dies in der ersten 45 Minuten den Ebnat-Kapplern. Dies auch dank der frühen Führung nach nur fünf Spielminuten. Der wendige Joel Roth wirbelte an der Grundlinie und Claudio Stäheli krönte die gute Vorarbeit (1:0). Kurz vor der Pause glänzte ein Routinier: Massarbeit, wie Tobi Anderegg den Freistoss aus 25 Metern via Innenpfosten versenkte (2:0). Gemessen an Spielanteilen und Torchancen eine verdiente Führung. Trotzdem: Auch die Wattwiler hatten ihre Chancen und reklamierten u.a. nach einer strittigen Intervention im Ebnat-Kappler Strafraum lautstark einen Elfmeter (14.).

Stähelis Flatterball
Definitiv entschieden war die Partie nach gut einer Stunde. Stäheli drückte aus 25 Metern ab und erwischte den jungen Gäste-Torwart mit einem perfiden Flatterball (3:0). Die Wattwiler blieben aber auch in der Folge aufsässig und hofften bis zuletzt auf eine Resultatkorrektur. Gelegenheiten dazu waren durchaus vorhanden (Britt und Pleithner), wobei auch die Ebnat-Kappler noch die eine oder andere hochkarätige Abschlussmöglichkeit vergaben (De Salvador, Tschumper, Stäheli und Fent).

Fazit: Ein lebhaftes Derby, spielerisch aber über weite Strecken fehlerhaft und recht zerfahren. Die Stadelmann-Equipe zeigte sehr gute Ansätze, lieferte aber noch zu viel Mittelmass ab. Jetzt gilt es am kommenden Montagabend im dritten Heimspiel gegen Henau II zu beweisen, dass noch mehr Potenzial vorhanden ist.       (Walter Züst)

Matchtelegramm
Ebnat-Kappel I – Wattwil Bunt IIa 3:0 (2:0). – Untersand. – 60 Zuschauer. – SR: Miklos Soltész. – Tore: 5. Stäheli 1:0. 43. Anderegg 2:0. 62. Stäheli 3:0.

Ebnat-Kappel I: Rohner; Aerne, Romer, Bucher, Ristic (67. Fent); Stäheli, Anderegg, Ledergerber (71. De Salvador), Roth; Figaro (59. Diener), De Salvador (67. Tschumper). – Auf der Bank: R. Büsser. – Abwesend: L. Hug (Militär), N. Hug, Hinterberger, Rütsche, Lieberherr und Kellenberger (alle verletzt).

Wattwil Bunt IIa: Ramcilovic; Nyffeler, Fernandez, Schlegel (46. Zöllig), Huremovic; Morger (63. Yorulmaz), Dummermuth (83. Britt), Blöchlinger, Appius; Fischer (54. Cristiani), Pleithner.
Verwarnungen: Anderegg (Ebnat-Kappel), Zöllig, Yorulmaz und Huremovic (Wattwil Bunt).


Die beiden Captains vor dem Spiel. Torhüter Mario Rohner (links) behielt seinen «Kasten» sauber, der Wattwiler Marcel Pleithner vergab im Laufe des Spiels drei gute Torchancen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.