Es wird eng für die 2.-Liga-Frauen

21.05.2018

Weil auch im zweitletzten Heimspiel der Saison gegen Frauenfeld keine Punkte herausschauten, wird die Lage für die Ebnat-Kappler 2.-Liga-Frauen immer ungemütlicher.

Das Kräftemessen mit den Aufsteigerinnen der letzten Saison hätte zum Befreiungsschlag werden sollen. Stattdessen bringt die 1:3 (0:1)-Niederlage gegen die abstiegsbedrohten Thurgauerinnen das Greub-Team nun selber in arge Nöte. Noch ein mageres Pünktchen beträgt die Reserve auf den zweiten Abstiegsplatz – und dies vor den schwierigen Auswärtsspielen bei den mitbedrohten Widnau und Triesen und dem Heimspiel gegen den starken Tabellendritten Wil.

Vier Punkte aus sieben Spielen

Mit 13 Punkten nahmen die Ebnat-Kappler Fussballerinnen die Rückrunde noch recht entspannt in Angriff. Sieben Runden später sind es nun allerdings nur deren 17. Vier Punkte aus sieben Spielen, eindeutig zu wenig und nur begreiflich, dass man jetzt zu zittern hat.

Die Abwärtsspirale konnte auch am Samstag nicht gestoppt werden. Das Gast-Team aus der Thurgauer Metropole war während 90 Minuten feldüberlegen und hätte durchaus auch höher gewinnen können. Dies sah auch Trainer Jan Greub so. So war denn auch die 0:1-Pausenführung mehr als verdient und nach dem Doppelschlag zwischen der 60. und 75. Spielminute vom 0:1 zum 0:3 eigentlich bereits alles gelaufen. Reifer in der Spielanlage, kompakter als Team und im Angriff entschlossener und vor allem druckvoller, alles Pluspunkte, die den Gästen an diesem Abend in die «Karten» spielten. Da hatten die Gastgeberinnen mit zahlenmässig relativ wenig Routine, viel Jugend und einer dünn besetzten Bank (mit nur einer angeschlagenen Spielerin!) ganz einfach zu wenig entgegenzusetzen. Dazu kam, dass auch Selin Roth, die «offensive Versicherung», nicht wie gewohnt in die Gänge kam und sich nach vergebenen Chancen erst kurz vor Schluss mit dem Ehrentreffer bescheiden musste. Grund zum Feiern hatten die Thurgauerinnen letztendlich gleich zweifach: Fünfter Saisonsieg und Sprung über den ominösen Strich.    (Walter Züst)

 

Matchtelegramm

Frauen Ebnat-Kappel – Frauenfeld 1:3 (0:1). – Untersand. – 20 Zuschauer. – SR: Kazim Yüksel. – Tore: 12. Rauch 0:1. 60. Wirth 0:2. 75. Correia 0:3. 85. Roth 1:3.

Ebnat-Kappel I: Giger; Appius, Gabathuler, Frei, Abderhalden; Castelberg, Scheiwiller, Forrer (50. Walt); Horvat, Gadient; Roth.

 

Fünfte Niederlage im siebten Rückrundenspiel, die Luft für die Ebnat-Kappler 2.-Liga-Fussballerinnen wird immer dünner.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WARNING: Please select a season ID...